Referenzen & Zeugnisse


Referenz von Dr. med. Michael Nolte, Zahnarzt in Wolkenstein

Bereits vor 3 Jahren ließen wir unser Haus und unsere Praxis auf mögliche Störfelder untersuchen. Mit Fachkompetens und Geduld suchte Herr Schaptke umfassend nach Störfeldern. Undf er wurde fündig. Wir haben die Gebäude komplett entstören lassen. (Computer, Handy's). Eine sehr sinnvolle Investition.

Wir können die Elektronik besser "annehmen", die Raumluft wurde reiner. Das bestätigen auch unsere Mitarbeiterinnen. Damit gehört Elektrosmog der Vergangenheit an. Durch Impulsgenerator und Energieschale schmecken Wasser und Lebensmittel einfach besser.  Der Vital-Slab ist unser ständiger Begleiter.

Ich kann Herrn Schaptke als Fachmann nur weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Michael Nolte



Zeugnis von Tilmann Fiedler,
Zahnarzt in Nürnberg

Wir waren lange auf der Suche nach einem schlüssigen und wirksamen Konzept unseren Haushalt von den störenden Einflüssen von Trafos, Telefonen und Elektrogeräten zu befreien.

Außerdem mussten wir nach einer geomantischen Vermessung unser Schlafzimmer wegen einer Aderkreuzung umstellen. (Schalter und Fenster passten nicht mehr zu der Position des Bettes)

Diese Probleme hat uns Herr Schaptke, nach einer sehr informativen und interessanten Ortsbesichtigung sehr unbürokratisch für einen günstigen Festpreis beseitigt. Auch unser Schlafzimmer steht wieder, wie es geplant war, ohne meine Frau weiter gesundheitlich zu schädigen.

Dies konnte der ausführliche kinesiologische Test meiner Frau eindrucksvoll bestätigen.

Großes Lob für die Aufklärung und professionelle Umsetzung.

Übrigens werden wir heute Nachmittag unsere Praxisräume zur elektrosmogfreien "Wohlfühl"- Praxis umgestalten.

Nürnberg, den 20.10.2010   Tilmann Fiedler


Anhang, oder besser Erweiterung des Zeugnisses für Herrn Schaptke.

Vielen Dank auch für die professionelle Befreiung unserer Praxisräume von Elektrosmog und die Entstörung unserer behandlungsnotwendigen Elektrogeräte sowie die Neutralisation mehrerer Wasserkreuzungen.

Das Arbeiten macht seitdem noch mehr Spaß und bedeutet weniger Belastung. Besonders zu bemerken ist die punktgenaue Umsetzung des vorher Besprochenen.

Herzlichen Dank auch im Namen meiner Patienten und besonders meiner Helferinnen.

Nürnberg, den 03.11.2010   Tilmann Fiedler

 

Frau Elfriede Schuster, Steuerberaterin aus Nürnberg schreibt:


Zeugnis für Ulrich Schaptke

Wir, die Bürogemeinschaft Kallenbach - Schuster - Fries-Sommer bedanken uns für die kompetente Beratung und Betreuung in Sachen Elektrosmog und elektromagnetische Störungen in unseren Büroräumen.

Dank Geopat-Dosen, entstörten Elektroleitungen und Bildschirmen arbeiten wir nun seit über zwei Jahren entspannter und effizienter.

Wir können Ihr Unternehmen hinsichtlich Zuverlässigkeit und Kompetenz uneingeschränkt empfehlen.

Nürnberg, 26.Februar 2010


Zeugnis von Dr. med. Martin P.W. Schmidt, Nürnberg

Herr Ulrich Schaptke vertreibt Geräte gegen Elektrosmog.

Die Wirksamkeit dieser Geräte habe ich getestet.

Als naturwissenschaftlich geschulter Mediziener bin ich in die Tests mit einer kräftigen Skepsis hineingegangen. Ich hatte angenommen, dass diese Dosen im Haus, ein Stecker in der Steckdose und ein Aufkleber auf elektrischen Geräten keine Wirkung bei meinen Patienten zeigen würde.

Die Tests zeigten jedoch eindeutige positive Ergebnisse.
Und dies bei verschiededenen Patienten und von verschiedenen Untersuchern.

In meinen Praxisräumen sind die Geräte, Dosen und Aufkleber nun zum Alltag geworden.  Sie gleichen nachweisbar bei mir, meinen Mitarbeitern und Patienten die negativen Faktoren der verschiedenen Strahlungen aus.

Herr Schaptke hat ein ruhiges und sehr kompetentes Auftreten in den Praxisräumen gezeigt. Die Termine wurden pünktlich eingehalten und Sonderwünsche rasch umgesetzt.
Beratung und Gespräch verliefen in sehr angenehmer Atmosphäre.
Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut.

Ich empfehle Herrn Schaptke anderen Selbständigen, Unternehmern, Firmen und Privatleuten.

Ich stehe für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Dr. med. Martin P.W. Schmidt

Referenz von Herrn Markus Paulus, Oberasbach, 25.11.2011

Sehr geehrter Herr Schaptke,

ich bewohne zusammen mit meiner Frau erin Reihernhaus. Von Anfang an litt ich unter Schlafstörungen die im Jahr 2007 so schlimm wurden, dass ich nur noch mit Hilfe verschreibungspflichtiger Arzneimittel Schlaf finden konnte.

In dieser Situation wurde mir von einem Bekannten empfohlen, Ihre Hilfe in Anspruch zu nehmen. Nach anfänglicher Skepsis hatte ich dann am 26.07.2007 mit Ihnen einen Termin zu einer Hausüberprüfung vereinbart.
Sie fanden neben verschiedenen elektromagnetischen Feldern von außen auch eine Wasserader längs durch das rechte Ehebett in dem ich liege.

Sie empfahlen mir 4 Geopad-Dosen zum Ausgleich der Wasserader und der elektromagnetischen Felder. Seit dieser Zeit konnte ich erstmals seit wir das Haus bewohnen wieder ruhigen Schlaf finden. Nach kurzer Zeit konnte ich sogar die Schlafmittel weg lassen. Auch die anderen Maßnahmen, wie der Steckergenerator oder die CRP-Sticker hatten nur positive Auswirkungen auf unser Wohlbefinden.

Sehr geehrter Herr Schaptke, ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre Hilfe. Ich kann Sie jederzeit mit sehr guten Gewissen weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen 
Markus Paulus 

Herr Rechtsanwalt Maximilian Schneider aus Nürnberg schreibt:

Herr Schaptke hat mich in meinem Büro wegen evtl. gesundheitsschädlicher Einflüsse beraten. Bei der Begehung wurde festgestellt, dass neben der üblichen Strahlung durch einen Computerarbeitsplatz die Einstrahlung mehrerer Moblifunkantennen sich nachteilig auswirkte. Dies wurde durch kinesiologische Tests nachgewiesen.

Durch die von Herrn Schaptke vorgeschlagenen Entstörungsmaßnahmen wurde die Situation derart bereinigt, dass die bis dahin häufig auftretende Ermüdung und Abgespanntheit vor allem in den Nachmittagsstunden bereits nach kurzer Zeit nicht mehr auftrat.

Die Tatsachen dass die Entstörungsmaßnahmen zudem preislich äußerst günstig waren, ist daneben hervorzuheben.

Die Beratung fand in einer sehr zurückhaltenden und menschlich angenehmen Atmosphäre statt.

Aus eigener Erfahrung, auch im privaten Bereich, kann ich die Dienstleistungen und Produkte des Herrn Schaptke nur wärmstens empfehlen.

Referenz von Miriam Boy, 15.12.2011

Sehr geehrter Herr Schaptke,

ein Mensch, der sich in der heutigen Zeit mit Quantenphysik und der eigenen Gesundheit beschäftigt, stößt unweigerlich auf Ihre Produktpalette.

In diesem Schreiben möchte ich Ihnen von meinen eigenen Fortschritten und den Erfolgen meiner Familie bezogen auf die Lebensqualität und - was noch wichtiger ist - auf die Gesundheit berichten. Diese kann ich eindeutig auf Ihren reichhaltigen Erfahrungsschatz, auf Ihre fundierte Beratung und auf Ihre hochwertigen Produkte zurückführen.

Seit dem Zeitpunkt als unsere Wohnung mit den Geopat-Dosen bzw. die Stromleitung mithilfe des Steckergenerators entstört wurden, stieg der Schlafkomfort der gesamten Familie um ein offensichtliches Maß. Während früher - trotz ausreichend Schlaf - ein Gefühl von Müdigkeit den ganzen Tag über anhielt, reicht heute dieselbe Anzahl von Stunden an Schlaf für eine große Erholung bei den Familienmitgliedern. Dies ist eine Entwicklung, welche seit dem Kauf der Pen-Yang-Produkte im Jahr 2008 konstant anhält.

Auch das Trinkwasser sowie alle Lebensmittel werden seither mittels der Pen-Yang-Schale aufbereitet. Da der Körper nach diesem Aufbereitungsprozess schädliche Inhasltsstoffe im Wasser bzw. in den Lebensmitteln erkennt und ausscheidet, können meine Familie und ich einen deutlichen Zugewinn an Lebensenergie (z.B. größere Ausdauer, längere Konzentrationsfähigkeit) verzeichnen.

Ich hoffe, dass Sie weiterhin mit Engagement im Dienste der Gesundheit und der Aufklärung über störende Umwelteinflüsse tätig sein werden.  

Mit herzlichen Grüßen
Miriam Boy mit Familie

Herr Michael Wolf, Geschäftsführer der Firma Karo Druck in Fürth schreibt:

Ulrich Schaptke, der Bär mit dem weichen Herzen.
Für Ulrich Schaptke ein Zeugnis auszustellen ist so einfach gar nicht. Denn schließlich bewegt er sich in Sphären, die meistens nicht unmittelbar wissenschaftlich dokumentiert nachweisbar sind. Denn was haben wir in der Schule gelernt: die Aufgabe wurde nur dann als richtig gelöst bewertet, wenn wir darunter geschrieben haben:
Quod erat demonstrandum.

Wahrscheinlich der erste , manchmal der einzige lateinische Satz, den Nichthumanisten lernen durften. Das prägt.
Speziell uns Männer. Als Zweifler, als Skeptiker müssen wir ständig beweisen, dass wir nicht unrecht haben, was ja einer Niederlage gleich käme.
Deshalb dauert es in der Regel seine Zeit, bis wir bereit sind, auch innerlich einfach mal loszulassen. Bereit sind eine neue Erkenntnis auch dann zu akzeptieren, wenn abschließend keine Erklärung auf dem Tisch liegt.
So auch bei mir.
Fast ein Jahr lang habe ich überlegt, ob es jetzt nötiger ist, den noch schnelleren Rechner mir zuzulegen, um Zeit zu sparen oder ob ich es nicht einmal versuchen sollte, der im Druckgewerbe allgemein bekannten Tatsache der Computerkrankheiten entgegenzuwirken.
Die angegriffenen Nerven und die nachlassende Konzentrationsfähigkeit spielten mich aber unausweichlich in die Hände von Ulrich Schaptke.

Was hat mich bewogen, mich zu überwinden?
Zunächst einmal die Ruhe und Ausgeglichenheit dieses Mannes. Und die bei Ihm nicht vorhandene Aufdringlichkeit. Er wirbt und wirkt durch sich selbst. Einen anderen zuzuquatschen, bis er genervt klein beigibt, ist Ulrich Schaptke fremd.
Bei Ihm hat man den Eindruck, als ob er wüsste, dass irgendwann für jeden die Zeit reif ist zu verstehen.
So kam es, wie es kommen musste. Wir vereinbarten einen Termin.
Ich überließ Ihm meine Räumlichkeiten, war aber neugierig genug, ab und zu mal um die Ecke zu linsen, um zu schauen, was er so "trieb".
Sage und schreibe über zwei Stunden maß und schrieb und zeichnete er.
Innerhalb von wenigen Minuten war dann die Lösung gefunden. Ulrich Schaptke verließ meine Firma wie jemand, der weiß, dass jetzt alles passt.
Beeindruckt hatte er mich zu diesem Zeitpunkt schon. Überzeugt noch nicht.
Heute viele Monate nach seiner Aktion, ziehe ich Resümee.

Was hat sich bei mir verändert?
Ich arbeite inzwischen viel zielgerichteter, klarer. Meine Mitarbeiter erhalten konkrete, aber ruhige Anweisungen und ich habe den Eindruck, als ob sie genau darauf gewartet hätten.
Ich bin nicht mehr der zwar gütige aber nervige Chef sondern der respektierte Boss. Die Anerkennungen von außen an meine Adresse nehmen zu, welche ich hiermit an Ulrich Schaptke gerne dankend weitergebe:
"Herr Wolf, wie halten Sie das in Ihrer Firma eigentlich alles so aus?, " oder "Wann machen Sie das alles eigentlich?"
Na, wenn das nichts ist?

ausgestellt am 11. Juni 2010
von Michael Wolf an Herrn Ulrich Schaptke für einen Dienst in der Firma Karo Druck

Frau Ulrike Wikner Fa. KSE Kompetenz schafft Erfolg schreibt:

Zertifikat für Herrn Ulrich Schaptke   Gesundheit-schützen.de

Herr Schaptke hat mich ausführlich beraten zu folgenden Punkten:

  • Schutz vor Elektrosmog
  • Schutz vor Wasseradern und anderen Störungen
  • Verbesserung der Gesundheit.

Die Beratung empfand ich als außerordentlich angenehm, da Herr Schaptke mir zu jedem Zeitpunkt das Gefühl gab, "Hier werde ich beraten und ob ich kaufe oder nicht kommt erst an zweiter Stelle".

Seine umfassenden Ausführungen belegte er für mich nachvollziehbar durch kinästhesiolologische Tests. In der Zwischenzeit sind einige seiner Produkte bei uns im Einsatz. Wir sind mit der Wirkung sehr zufrieden.

Ich empfehle jedem Herrn Schaptkes Beratung und Produkte, der für die Gesundheit seiner Familie etwas tun möchte.


Referenz Dr. med. Hans-Jürgen Goll, Urologe, Naturheílverfahren, Umweltmedizin  Nürnberg, November 2011

Sehr geehrter Herr Schaptke,

im März diesen Jahres Haben Sie mich ausführlich und kompetent zu folgenden Punkten berten:

  • Ausgleich natürlicher Störzonen und Wasseradern
  • Informations- und Elektrosmog
  • Handy- und WLAN-Strahlung

Die empfohlenen Produkte, Geopat-Dosen, Steckergenerator sowie Handy- und Monitor-Plaketten nutze ich seither sowohl in meiner Praxis als auch privat in meiner Wohnung.

Die Wirksamkeit dieser Produkte haben Sie mir verständlich erklärt und im Anschluß auch kinesiologisch ausgetestet.

Nach vielen Monaten Nutzung bin ich mit der Wirkung der Produkte nach wir vor sehr zufrieden.
Gerne empfehle ich Sie uneingeschränkt weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Hans-Jürgen Goll 

Herr G. Nau aus Memmelsdorf schreibt:

Sehr geehrter Herr Schaptke,

ich muss zugeben, dass ich sehr kritisch war als sie meine Familie und mich besuchten. Vereinbart war, dass wir Ihre Beratung und Produkte kennenlernen.

Doch Ihre Beratung war ausgesprochen kompetent, angenehm und interessant! Sie haben Themen angesprochen, die ich für meinen Schutz und den meiner Familie für extrem wichtig halte: Schutz gegen Handy- und elektromagnetische Strahlung sowie die Qualität von Wasser und Lebensmitteln. Dabei waren nicht nur ich sondern auch der Rest meiner Familie voll einbezogen.

Hierzu trugen besonders die Tests bei, durch die die Wirkung Ihrer Produkte für uns auch tatsächlich spürbar wurde. Wir fühlen uns jetzt in unserem Zuhause besser, meine Tochter schläft wieder ruhig und wir freuen uns  über den besseren Geschmack von Obst und Gemüse aus der Energieschale.

Seitdem benutze ich beinahe die ganze Palette Ihres Angebots. Für mich als IT-Berater sind dabei die Entstörungsprodukte für meine PCs und Handys besonders wichtig.

Sehr gefreut hat mich Ihr Hinweis, dass diese Produkte für mich als Selbständigen auch steuerlich absetzbar sind. Es handelt sich ja hierbei um Schutzvorrichtungen.

Gerne empfehle ich Sie weiter.

Mit freundlichen Grüßen


Heilpraktiker Martin Hüwel vom Naturheilzentrum Lauf schreibt:

Sehr geehrter Herr Schaptke,

seit Oktober 2007 nutze ich folgende Produkte Ihrer Firma in meiner Praxis; 4 Geopat-Dosen, 1 Steckergenerator, und eine Energieschale. Alle Produkte habe ich ausschließlich im Rahmen von Strahlenschutzmaßnahmen angeschafft.

Seit ich diese Produkte in meiner Praxis einsetze, kann ich über folgende Auswirkungen positiv berichten: insgesamt habe ich wesentlich mehr Energie als vorher und meine Patienten fühlen sich in meiner Praxis besonders wohl. Das durch die Energieschale aufbereitete Wasser schmeckt einfach besser als zuvor und insgesamt fühle ich mich einfach gut dabei.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass besonders in einer Heilpraktikerpraxis diese Maßnahmen ein "MUSS" sind, da wir ja vielfach mit sehr sensiblen Medikamenten, z.B. homöopathischen Einzelmitteln arbeiten und auch kinesiologische Tests an Patienten vornehmen. Die Testergebnisse sind aber nur dann optimal, wenn die unmittelbare Testumgebung auch strahlenmäßig einwandfrei ist. Das ist heute leider nicht mehr ohne weiteres gewährleistet.

Darüber hinaus werden die Produkte zu einem Preis angeboten, den sich jeder leisten kann und die Wirkungen sind rasch spürbar. Insofern kann ich Ihre Produkte in jedem Fall mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen


Referenz von Axel Caspary, Laipersdorf

Sehr geehrter Herr Schaptke

als ich meinen gebrauchten VW Touareg V6 TDI gekauft hatte, zeigte der Bordcomputer nach einiger Zeit 12,4 l Diesel als Langzeitverbrauch an.

Ich ließ mir Ihren Car-Biokat von Pen Yang einbauen. Mittlerweile zeigt der Bordcomputer nur noch 11,1 L Diesel als Langzeitverbrauch an, obwohl sich mein Fahrstiel nicht verändert hat.

Gut 1 l auf 100 km bedeutet rund 1,40 €, so dass sich der Preis für den Biokat von lediglich 98,-- € incl. MwSt. bereits nach 7.000 km gerechnet hat. Das waren bei mir etwa 4 Monate.

Darüber hinaus ist das Fahrzeug mit Bluetooth und vielfältiger sonstiger Elektronik ausgestattet, die sich nicht so ohne Weiteres wegschalten lässt. Seit ich den Biokat im Auto habe, kann ich diese Funktionen genießen - und fahre sehr viel entspannter , wenn ich in dem Wagen sitze.

Ich werde mir jetzt auch einen Biokat für meine Ölheizung kaufen.

Ihnen weiterhin viel Erfolg
und freundliche Grüße
Axel Caspary   

Herr Jörg Deppner, Hilpoltstein, gerichtlich zugelassener Versicherungsberater schreibt:

Lieber Ulrich Schaptke,

ich darf Ihnen heute ein Zeugnis ausstellen.

Bei längerem Telefonieren mit meinem Handy kam es immer häufiger zu einem für mich unangenehmen "Wärmegefühl" rund um mein Ohr. Irgendwann habe ich mich dann an Ihren 60 Sekunden-Merker "immer wenn Sie ein Handy sehen, denken Sie an mich" erinnert und auch daran, dass Sie Abhilfe für dieses Problem versprechen.

Sie haben Ihr Versprechen eingelöst! Dank Ihres Handy-Stickers hat sich die Erwärmung deutlich reduziert, ich habe bei längeren Telefonaten ein wesentlich besseres Gefühl.

Ich danke Ihnen für diesen kleinen Helfer und werde Sie samt Ihren Produkten und Dienstleistungen sehr gerne weiterempfehlen.


Viele Grüße


Familie Essigke aus Röthenbach schreibt im Oktober 2009:

Sehr geehrter Herr Schaptke,

Sie waren bei uns zu Hause am 09. Januar 2009 und überprüften unsere Wohnung auf schädliche Einflüsse, wie beispielweise Elektrosmog, Funkstrahlen und Wasseradern.
Dabei fanden sie heraus, dass sich in unserem Haushalt eine negative Wasserader befand, die durch das Schlaf- sowie das Kinderzimmer verlief.
Daraufhin positionierten Sie einen einen Steckergenerator bei uns in der Küche und zum anderen 4 Geopat-Dosen an allen vier Außenwänden unseres Heims, die einen nachhaltigen Schutz vor Elektrosmog und Funkstrahlen bieten.
Unser Sohn schläft inzwischen wieder komplett durch. Das ist einfach unglaublich! Zuvor haben wir fast ein Jahr lang jede Nacht ein Life-Theater mit allen möglichen emotionalen Ausbrüchen erleben dürfen, durch das unser Schlaf stark beeinträchtigt wurde, was für uns, die wir ja beide berufstätig sind, ein echtes Drama darstellte.
Auch wir fühlen uns mittlerweile deutlich wohler in unseren vier Wänden und möchten uns auf diesem Weg nochmals recht herzlich bei Ihnen dafür bedanken, dass Sie uns mit Ihrer einzigartigen Dienstleistung ein Stück Lebensqualität zurückgegeben haben und einen großen Beitrag zu unserer Gesunderhaltung geleistet haben.

Ihre Familie Essigke


Referenzschreiben von Frau Gisela Kaiser, Nürnberg

Sehr geehrter Herr Schaptke,

herzlichen Dank für Ihre Mühe und Kompetenz bei der Erkennung und Beseitigung der Elektrosmog- und Erdstrahlenbelastung in meinem Privathaus.

Nachdem alle von Ihnen vorgeschlagenen Maßnahmen umgesetzt waren, konnten plötzlich meine Kinder und ich wunderbar durchschlafen und am nächsten Tag erfrischt aufstehen.
Auch meine Freunde und meine Besucher erwähnen immer wieder, dass mein Haus eine wunderbare Energie hat, zum Wohlfühlen und Entspannen.

Ich möchte Ihnen nochmals danken und werde Sie gerne jederzeit weiterempfehlen, sodass auch andere Menschen in gesunden, elektrosmogfreien Räumen sich wohlfühlen können.

Mit freundlichen Grüßen
Dipl. Kff. Gisela Kaiser, Kaiser's Dienstleistungen

M.Schaptke, Friseurmeisterin, Röbersdorf schreibt:

Seit Jahren bin ich ein begeisterter Nutzer der Energieschale von Pen-Yang.
Vor Jahren brachte mein Mann eine honigfarbene Energieschale mit nach Hause. Er erklärte, dass ab sofort alle Lebensmittel und Körperpflegeprodukte gleich nach dem Einkauf in diese Schale gelegt werden sollten. Er erklärte mir auch, dass die Nahrungsmittel und auch Wasser und Getränke aller Art durch die Behandlung in der Energieschale wieder vitaler und energiereicher würden. Das konnte ich nicht verstehen. Ich belächelte meinen Mann welchem Märchen er hier aufgesessen sei - aber wenn er es denn unbedingt wolle könne er ja die Lebensmittel in die Schüssel legen - irgendwann wird er bestimmt wieder damit aufhören und "normal" werden, dachte ich mir.

Es dauerte nur wenige Tage, bis ich eine Veränderung bemerkte. das Leitungswasser welches in der Schale behandelt war, schmeckte anders und ich trank viel mehr davon. Seit über 25 Jahren hatte ich teils große Probleme mit meiner Verdauung. Oft hatte ich nur einmal pro Woche Darmfunktion. Dies änderte sich. Seit diesem Zeitpunkt habe ich normalerweise ein mal pro Tag Verdauung. Speisen, die ich schon seit Jahren nicht mehr vertragen hatte konnte ich wieder problemlos essen.

In den letzten Jahren hatte ich mehrfach schmerzhafte Beschwerden an meiner Bauchspeicheldrüse. Diese waren oft so stark, dass ich eine Woche lang nicht arbeiten konnte - diese Beschwerden sind seither nicht mehr aufgetreten. Die Allergie, die ich seit einigen Jahren an meinen Armen hatte war zeitweise so heftig, dass ich mich manchmal blutig kratzte um den unerträglichen Juckreiz mit Schmerz zu überdecken. Auch diese Allergie war nach einem halben Jahr zu 95% verschwunden.

Die Energieschale ist ein fester Bestandteil meines Lebens geworden. Alles kommt in die Schale auch alle Produkte die ich in meinem Haar Studio verwende. Meine Kunden danken es mir.

Mit besten Grüßen


Joachim Weiß Geschäftsführer von malerweiß in Schwabach schreibt:

"Zeugnis für optimale Beratung durch Ulrich Schaptke von Gesundheit-schützen.de"

Nach ausführlicher Beratung wurden unsere Büroräume mit den Pen-Yang Dosen ausgestattet.

Wir fühlen uns viel wohler und unser Betrieb entwickelt sich sehr positiv.

Hierfür danke ich Herrn Schaptke sehr herzlich.


Herr G. Nau aus Memmelsdorf schreibt uns nochmals

Sehr geehrter Herr Schaptke,

vor meinem Urlaub habe ich mich gefragt: "Ein Bio-Katalysator für mein Auto, was soll der denn bringen? Das Auto hat doch schon einen Ruß-Katalysator!"

Heute bin ich von Dalmatien zurückgekommen. Hinter mir liegt eine Fahrt von ca. 950 km über Nacht, wo meine Frau und ich abwechselnd gefahren sind. Und ich fühle mich, dem Bio-Kat sei Dank, sehr gut.

Wir sind in 14 Tagen insgesamt um die 2.500 km gefahren. Und meine Familie und ich sind noch nie so entspannt und gelassen unterwegs gewesen wie auf dieser Autoreise.

Als Kaufmann rechne ich natürlich den Verbrauch auf der Fahrt nach: 6,1 Liter Diesel mit fünf Personen und einem Haufen Gepäck und Jetbag auf dem Dach. Super Sache!

Und als selbständiger Kaufmann freut es mich auch noch, dass ich den Bio-Kat steuerlich absetzen kann. es handelt sich hierbei um wertvolles Autozubehör.

Gerne empfehle ich Sie und Ihr Produkt weiter.

Mit freundlichen Grüßen


Frau Ulrike Wikner, Oberasbach schreibt:

Sehr geehrter Herr Schaptke,

in unserem Haus wird viel getrunken, vor allem Wasser. Vor etwa eineinhalb Jahren stellten Sie uns "Ihr" Wasser vor. Sie machten mit uns eine Blindverkostung der bei uns üblichen Mineralwasser und Ihres  Wassers. Klarer Sieger war Ihr Wasser. Sie belegten zudem mit kinesiologischen Tests, dass dieses Wasser auf uns stärkend wirkt.

Der Einbau der neuen Wasseraufbereitungsanlage erfolgte schnell und absolut ohne Aufwand von Schmutz. Die Investition hat sich für uns unbedingt gelohnt, wir können sie jedem wärmstens empfehlen. Inzwischen trinken alle Kunden und Gäste sehr gerne das Wasser. Es hat nur einen Nachteil: Es verdirbt den Geschmack für käufliches Mineralwasser. Deshalb füllen wir es in Flaschen ab, wenn wir mit dem Wohnmobil wegfahren, denn auf unser gutes Wasser wollen wir nicht verzichten.

Nochmals herzlichsten Dank und weiterhin

Happy Projects!

Ulrike Wikner
KSE
Kompetenz schafft Erfolge
Projektmanagement Training Coaching

 
Sie sind hier: Referenzen

Wichtiger Hinweis

Die hier beschriebenen Wirkungen und Ergebnisse sind wissenschaftlich noch nicht belegt.